//Frühstücken in Frankfurt am Main

Frühstücken in Frankfurt am Main

2018-10-27T16:36:33+00:0027. Oktober 2018|Lifestyle|

Wer auf der Suche nach einem leckerem Frühstück in Frankfurt am Main ist, hat die Qual der Wahl. In nahezu jedem Stadtteil gibt es gemütliche, aber auch elegante Cafés, die ein verlockendes Frühstücksangebot darbieten.

Mainkai Café – umfangreich Frühstücken in Frankfurt am Main

Eines der beliebtesten Cafés, wenn es um Frühstück geht, ist das Mainkai Café. Das beliebte Frühstückslokal mit klassischem Kaffeehaus-Charme liegt nur wenige Schritte vom Frankfurter Dom entfernt. Auch die wiederaufgebaute Frankfurter Altstadt kann mit einem Besuch im Mainkai Café verbunden werden, denn das Café liegt direkt im historischen Zentrum der Mainmetropole. Das Frühstückscafé bietet sowohl innen, als auch draußen Sitzplätze – wie der Name es vermuten lässt, mit direktem Blick auf den Main.

Wer im Mainkai Café in Frankfurt am Main frühstücken will, wird mit einer umfangreichen Speisekarte konfrontiert, die auch eine englische Übersetzung der Gerichte beinhaltet. Die kontinentalen Frühstücksangebote kosten um die zehn Euro. Zum Beispiel “Der Gourmet”: Zwei Brötchen, Butter, Räucherlachs mit Sahnemeerrettich, Gouda, Tomaten, Gurken, Ziegenfrischkäse, Zwei Spiegeleier, frisch gepresster Orangensaft. Auch Veganer und Kids können in dem Frankfurter Café frühstücken: Das Kids-Frühstück gibt es für Kinder bis 12 Jahren; Veganer kommen mit einem traditionellen arabischen Frühstück mit Oliven, Falafel und warmen Brotscheiben auf ihre Kosten.

Eine große Auswahl an Eiergerichten und Müsli stehen ebenfalls auf der Speisekarte. Frühstücken kann man in dem Frankfurter Café übrigens durchgängig.

Frühstücken im Mainkai Café: Öffnungszeiten: Montag – Freitag und feiertags: 10–21 Uhr, Sa. und So.: 09–21 Uhr, Mainkai 15 in 60311 Frankfurt am Main

Wacker’s Kaffee für Frühstück, Kaffee und Kuchen in Frankfurt am Main beliebt

“Wahrscheinlich der beste Kaffee, den man in Frankfurt bekommt”, so beschreibt eine Kundin den Eindruck des seit 1999 bestehenden Cafés am Bornheimer Uhrentürmchen. Das Haus steht unter Denkmalschutz und so trifft traditionelle Kaffeekultur auf architektonisches Kulturgut. Denn die Wacker’s rösten ihren Kaffee seit mehr als hundert Jahren und sind weit über die Stadtgrenzen Frankfurts bekannt.

Wer in dem Café in Frankfurt am Main frühstücken möchte, zahlt für ein kleines Frühstück zwischen vier und fünf Euro. Dabei kann man sich das Frühstück entweder selbst zusammenstellen, oder man wählt eine der vorgegebenen Kombinationen aus. Naschkatzen werden bei der umfangreichen Kuchenauswahl große Augen machen.

Das Café ist unter den Frankfurtern sehr beliebt. Wer hier Frühstücken möchte, muss Glück haben, einen Platz zu finden. Der Innenbereich bietet nur 15 Sitzplätze. Um das geschäftige Treiben der oberen Berger Straße zu beobachten, lohnt sich aber auch ein Platz im Freien. Hier bietet das Frankfurter Café Frühstückshungrigen Platz für 80 Personen.

Frühstücken im Wacker’s Kaffee: Öffnungszeiten: Montag – Freitag.: 08-19 Uhr, Sa.: 08-18:00 Uhr, So.: 09-18 Uhr, Berger Straße 185, 60385 Frankfurt am Main

Frühstücken im Café Karin

Frankfurter, wie Touristen schätzen das Café Karin für seine große Frühstücksauswahl und ganztägig warme und kalte Snacks vor großen Fenstern oder auf der Terrasse. Das Frühstück im Café Karin ist nach den Frankfurter Stadtteilen benannt. So beinhaltet das Frühstück “Osthafen” für knapp neun Euro passenderweise Graved Lachs, während man im teuren Frankfurter “Westend” mit einem opulenten Frühstück verwöhnt wird und dafür 25,50 Euro hinblättern muss.

Natürlich serviert das Café Karin auch Eierspeisen und Müsli. Ein weiteres Frühstücks-Highlight ist der täglich frisch zubereitete Obstsalat.

Für Gäste mit kleinen Hunger, bietet das Frankfurter Café ein “City”-Frühstück: Für 3,50 Euro bekommt man ein Croissant, Butter und Marmelade. Für 50 Cent Aufpreis kann man sich die Marmelade am Buffet selbst raussuchen.

Das Café Karin befindet sich in Frankfurts Innenstadt, direkt gegenüber vom Haupteingang des Goethehauses. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist es mit den U-Bahn-Linien 1, 3, 6, 7 und den S-Bahnen S1-S6, Station Hauptwache, gut zu erreichen.

Das Frühstück im Café Karin wird Montag – Samstag: 9-18 Uhr, Sonn- und Feiertags 10 – 18 Uhr serviert. Adresse: Großer Hirschgraben 28, 60311 Frankfurt am Main

Frühstücken im Gingko – eine vegetarische / vegane Frühstücksalternative in Frankfurt

Das angesagte Restaurant auf der Berger Straße besteht seit 1996 und ist komplett familiengeführt. In einem modernem Ambiente werden internationale Gerichte serviert. Seit 2012 interessieren sich die Betreiber für vegane und vegetarische Ernährung. Das macht sich auch auf der Karte bemerkbar.

Wer im Gingo in Frankfurt am Main frühstücken möchte, kann zwischen hausgemachtem Bio-Müsli mit Joghurt und Obst, Pancakes, Eieromelette, einem gemischten Früchteteller oder Bio-Eierspeisen wählen.

Natürlich bekommt man auch klassische Brötchen oder Vollkornbrot – ohne Triebmittel, wie die Betreiber betonen. Besonders zu empfehlen sind die beiden veganen Frühstücks-Kombinationen. Sie werden, je nach Wahl, mit hausgemachtem Kichererbsenmus, frischen Avocadostreifen, Gurken, Tomaten, Vollkornbrötchen, selbst gemachter Marmelade, Sojajoghurt und frischem Obst oder Gemüse-Couscous, Auberginen-und Linsenmus, Grillpaprika, home made Marmelade, und Vollkornbrötchen serviert.

Frühstück gibt es im Gingo, Berger Str. 81, 60316 Frankfurt am Main, jeden Tag ab 9 Uhr.

Unsere Tipps für Frühstücken in Frankfurt am Main auf Instagram

Die Augen essen mit – ganz klar. Daher haben wir die beliebten Cafés und Restaurants, in denen man in Frankfurt am Main frühstücken kann, noch einmal auf Instagram abgerufen.

In diesem Sinne – lasst es euch schmecken!